punk(ak)tuell. 
neues von unseren partnern, freunden und auftraggebern.

WO-Sieger Lucas Gerch:

"Das beste Tennis meines Lebens"

 

Lucas Gerch (links) ist der Sieger der Wilhelmshöhe Open, mit 25.000 US-Dollar höchstdotiertes Herren-Tennis-Turnier in Deutschland im Rahmen der ITF WorldTennisTour. Der für Eintracht Frankfurt spielende Berliner gewann das sehr gute Finale gegen den Franzosen Jules Okala. "Es war das beste Tennis meines Lebens", so der glückliche Sieger.

Die Wilhelmshöhe Open gingen mit einem erneuten Zuschauerrekord zu Ende und waren sportlich das wohl beste Turnier in der 22-jährigen Geschichte.

Alle Infos zu den WO 2019 hier.

(Foto: Dieter Schachtschneider)


Chun Hsin Tseng:

Der nächste große Star

 

Heute schon die Stars von morgen sehen - auf kaum einen Spieler in den letzten Jahren trifft das Motto der Wilhelmshöhe Open wohl so zu wie auf Chun Hsin Tseng. 

Er wird in der internationalen Tennis-Szene als „the next big thing“ gehandelt. Als ein upcoming star. Einer, der in den nächsten Jahren seinen Weg gehen wird. Chun Hsin Tseng aus Taiwan - auch Chinese Taipeh - hat mit seinen 17 Jahren schon einiges gewonnen. Zum Beispiel die Universade 2019 in Neapel. 2018 war er bester Junior der Welt, gewann zwei Grand Grand Slams. 

Zum Portrait

 

(Foto: Dieter Schachtschneider)


Wilhelmshöhe Open: 

Tennis-Weltklasse in Kassel

 

"Heute schon die Stars von morgen sehen" heißt es vom 15. bis 21. Juli bei den Wilhelmshöhe Open.

Alle Infos, alles Daten, alle Fakten und viele Storys rund um Deutschlands höchstdotiertes Tennis-Turnier im Rahmen der ITF WorldTennisTour und den KTC Bad Wilhelmshöhe.

Zum Court

 

Foto:

Bestens gelaunt bei der Pressekonferenz im Messinghof (v. l.): Tim Köller (2. Vorsitzender KTCW), Tunierdirektor Dr. Eberhard Engelmann, Petra Bantle (Direktorin IntercityHotel Kassel), Carsten Bachmann (Gesamtvertriebsleiter Glinicke) und Ingo Pijanka (Pressesprecher Städtische Werke AG). 

Foto: Dieter Schachtschneider


Marathon-Sponsoren mit Energie
in Richtung Nummer 13

 

Ja, es ist schon die 13. Auflage des EAM Kassel Marathon, die vom 13. bis 15. September 2019 stattfindet. Keine Frage, Nordhessens größte Sportveranstaltung hat sich in dieser Zeit nicht nur in der Region etabliert, sondern zu einem hochangesehenen Lauf-Event entwickelt. Beim ersten Sponsorenabend 2019 gab es viel Information und Motivation.

Mehr hier.

(Foto: Michael Bald)


Endlich: Melat Kejeta darf nun für Deutschland starten

 

Lange musste sie warten, jetzt ist Melat Yisak Kejeta endlich Deutsche. Die 26-jährige Top-Athletin des Laufteam Kassel und drittschnellste Halbmarathon-Läuferin in Europa 2018, hat nun ein großes Ziel: den Olympischen Marathon 2020.  

 

Mehr über Melat Yisak Kejeta hier.

 

(Foto: mikü/punkt.waldert.küppers.)


EAM verlängert Titelsponsoring für Kasseler Marathon

 

Schöne Nachricht für den EAM Kassel Marathon: Der regionale Energieversorger EAM hat seinen Vertrag als Titelsponsor für die größte nordhessische Sportveranstaltung um weitere zwei Jahre bis 2021 verlängert.
Mehr dazu hier

 

Freuen sich auf weitere zwei Jahre Titelsponsoring:  EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom (vorne rechts) und EAM Kassel Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger (vorne links) bei der Unterzeichnung des neuen Vertrages mit (hinten von links) Michael Aufenanger (Bürgermeister Ahnatal), Landrat Uwe Schmidt, Eva Kühne-Hörmann (Hess. Ministerin der Justiz und Schirmherrin), Michael Reuter (Marathon-Botschafter), Topathletin Melat Yisak Kejeta (Marathon-Cover-Girl) und Dr. Andrea Fröhlich (Sportamtsleiterin Stadt Kassel). 

Foto: Dieter Schachtschneider 



kurz.klick.punkt.